Vorschau 2024 II. Peter Huf – Durchblicke

 

Eine öffentliche Vernissage findet statt am 28. Juni 2024 um 18 Uhr

Die Ausstellung ist zu sehen vom 29.06.24 bis 03.08.24, im Kunstgewölbe der Sparkasse Allgäu, Ludwigstraße 26 

Mo – Fr. von 9:00 – 18:00 Uhr und Sa von 10:00 – 13:00 Uhr

Peter Huf kam 1940 in Kaufbeuren zur Welt. In den 1960er Jahren lebte er in Paris, lernte den französischen Surrealismus kennen und fing dort mit dem Malen an. Danach verbrachte er mehrere Jahre in Mexiko, bevor er 1974 mit seiner kanadischen Frau, der Künstlerin Eunice und den beiden Söhnen ins Allgäu zurückkehrte.

Für Peter Huf ist die Kunst und das Malen sein Lebensweg; er wandert durch das Rätsel der Zeit und des Seins und setzt Akzente. Bekanntermaßen bezieht Huf eine eigenständige Position, seine Arbeiten leben sowohl von der Grafik, als auch von der Malerei und wirken bei aller Gegenständlichkeit geheimnisvoll und traumhaft. Surreale, kultische und archaische Inhalte finden zusammen. Bestimmte Motive kehren wieder, mal als großes bewegtes Bildelement, mal klein und versteckt: Türen, Öffnungen und Durchblicke, aber auch hieroglyphenhafte Zeichen, die mühelos ins Ornament übe­­rgehen. So eröffnen sich den Betrachtenden ferne Bewusstseinswelten.

alle Fotos © Peter Huf